Archiv für Dezember 2009

Rüsselsheim bald unregierbar?

Innerhalb weniger Jahre hat die SPD in Rüsselsheim ihren Fraktionsvorsitzenden zum Zweiten mal verloren.
Noch ist die SPD als stärkste Fraktion im Parlament vertreten, kann aber in den zurückliegenden Jahren auf eine Bilanz des Scheiterns zurückblicken. Nicht einmal zwei Jahre hat der zurückgetretene Vorsitzende, Schmidt, durchgehalten. Grund waren der Haushalt und die Gewerbesteuer, die erhöht werden soll. Zunächst läuft wieder einmal alles auf das urige SPD-Viech Layer zu. Aber die CDU ist auch wieder im Rennen. Also bald wieder eine Große Koalition?
Das Echo
und die Main-Spitze

Fiese, hinterhältige Italiener…

Berlusconi

So kann es gehen. Wieder mal ein „physisch kranker Einzeltäter“, der eine Tat ausübte, die bei nicht Wenigen mit „klammheimlicher“ Freude aufgenommen werden dürfte.
Italiens Polizei hat den Täter gleich mal in „Schutzhaft“ genommen, weil sonst von ihm „nichts übrig“ geblieben wäre. Auch eine Beschreibung, wie manche in Italien ticken…
FR Bericht und heul, die ARD

Türkei verbietet Partei

Die im türkischen Parlament vertretene Partei – DTP – ist am Freitag verboten worden. Zum zweiten mal müssen kurdische Politiker/innen diesen Rückschlag hinnehmen. Während der DTP Kontakte zum „Terrorismus“ und „Separatismus“ vorgeworfen werden, bleibt die faschistische MHP im Parlament mit 70 Abgeordneten. Die Türkei steht international wegen der Missachtung der Menschenrechte in der Kritik und dürfte sich mit dem Gerichtsurteil gegen die DTP keine neuen Pluspunkte erworben haben.
Die in Rüsselsheim als „Partnerstadt“ gehandelte Stadt Tunceli (kurd.: Dersim) wird von der DTP durch eine Bürgermeisterin regiert. Wie sich das Verbot dort auswirkt, ist hier zunächst unklar.
Der Magistrat und der Oberbürgermeister Gieltowski (SPD) bleiben schon mal aufgefordert gegen das Verbot zu protestieren.
OB Gieltowski kann das auch gleich in seiner neuen Funktion als Präsident des Hessischen Städtetags tun.
(mehr…)

Wie Opel bei Nazis nicht genau hin sieht

Eröffnung:
Im April 2009 wurde bekannt, dass es einen Jugendverteter mit rechtsradikaler Gesinnung bei Opel gibt . In der örtlichen Presse wurde dies zum Top-Thema. Ein Nazi in der Opel-Jugendvertretung wird entdeckt.

Die Firma Opel – kurz vor der Pleite – mußte reagieren: Opel wollte sich den „kleinen Nazi“ mal zur Brust nehmen.
Der „denkt“ aber „deutsch“ und spielte erst einmal gar nicht mit.
Sein Interneteintrag wurde zunächst einmal um den NPD-Liedermacher Frank Rennicke verschärft(!).
Opel träumte derweil von goldenen Automobil-Zeiten und lässt eine Gruppe rechter Azubis gewähren.

Das war noch lange nicht alles. Es wurde öffentlich, dass sogar Hakenkreuze bei Opel nichts ungewöhnliches sind.

Ergebnis bisher:
Außer ein Gespräch der Verantwortlichen von Opel mit dem Auszubildenden, kann das Unternehmen nichts vorweisen.
Die IG Metall, wo der rechte Jugendvertreter Mitglied ist, behält ihn unverständigerweise in ihren Reihen. Das gleiche gilt für die Opel-Jugendvertretung, wo der „kleine Nazi“ auf jeder Jugendversammlung auf dem Podium sitzt.
(mehr…)

Frisch aus der Mottenkiste?

Mit über 9000 Bewohner/innen ist der Dicke Busch Rüsselsheims größter Stadtteil. In den 1960er Jahren wurde auf einem gerodeten Waldgebiet für die Arbeiter von Opel ein neuer Stadtteil mit Mietblöcken, später auch vielen Hochhäusern gebaut. Insbesondere im Dicken Busch II, mit mehr als 6000 Einwohner/innen, entwickelte sich ein Stadtteil mit „Entwicklungsbedarf“, wie es so schön heißt.
Im Rahmen des bundesweiten Förderprogramms „Soziale Stadt“, sollte der Stadtteil vor einer weiteren „Verslumung“ bewahrt werden. Viel Geld wurde ver…. Im Dicken Busch natürlich mit den bekannten Rüsselsheimer „Verwicklungen“.
Natürlich gab es auch unabhängige Bemühungen von Leuten aus dem Stadtteil, die Entwicklung zum Guten zu wenden. Allerdings mit einem völlig anderen Ansatz. (mehr…)

Guten Tag!

Das ist der unabhängige Blog, der nicht nur für Linke in Rüsselsheim gedacht ist.
Auf diesen Seiten soll kritisch über die Vorgänge in und um Rüsselsheim berichtet werden.
Natürlich wird man hier auch Informationen über DIE LINKE finden.