Kauft die GEWOBAU das Haus im Hasengrund 44?

Die über viele Jahre andauernden Probleme in dem Hochhaus im Hasengrund 44 könnten jetzt gelöst werden. Das ehemalige Haus der GEWOBAU könnte genau von dieser zurückgekauft werden. So zumindest einige Stimmen aus Mieterkreisen. Vorteil wäre hier, das Hochhaus wäre wieder Teil eines größeren Wohnungbestandes und umfängliche Sanierungsarbeiten könnten durch den „erfahrenen Wohnraumanbieter“ zeitnah und nachhaltig gelöst werden. Nach der Privatisierung also eine „Rekommunalisierung“ nach Rüsselsheimer Art. Das Hochhaus selbst kann nach den jahrelangen Skandalberichten eigentlich nur noch zu „einem Spottpreis“ für die GEWOBAU zu haben sein, so die Mieter_innen.
Ansonsten wird es wohl ewig wie bisher weitergehen…
Tolle Possen eines Eigentümers. Für Mieter_innen eher der reinste Horror, selbst Richter haben Mitleid.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks