Noch immer schweigt Oberbürgermeister Bausch

Drei Wochen hat der Rüsselsheimer OB, Udo Bausch, zu seinem Treffen mit den Vereinsvertretern der Rüsselsheimer türkischen Faschisten („Graue Wölfe“) geschwiegen.
Nachdem OB Bausch von einem Ex-AfD- Stadtverordneten (!) im Stadtparlament am 6.September eine Frage zu diesem Treffen gestellt bekam, antwortete Bausch sehr knapp vor dem Parlament:

Also drei Bürger und eine Bürgerin hatten mich angesprochen und um ein Gespräch gebeten. Ich führe einen offenen multikulturellen Dialog und das Gespräch fand in meinem Büro statt. Es war keine Konferenz und es gab auch kein Ergebnis. Mehr kann ich dazu zur Zeit nicht sagen.“ (Keine Proteste!)

Nach drei Wochen hat sich jetzt Die Linke/Liste Solidarität zu einer Stellungsnahme durchgerungen. Die Linke/Liste Solidarität hatte zur Wahl von Bausch aufgerufen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

0 Antworten auf „Noch immer schweigt Oberbürgermeister Bausch“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf + sechs =